STEINGÄRTEN

Es bedarf keiner riesigen Gebirgslandschaft, um eine Vielzahl an botanischen Bergbewohnern unterzubringen. Eine leichte Geländebewegung reicht aus. In einem gut gestalteten Steingarten geben nicht vorrangig die Steine, sondern die Pflanzen den Ton an. Ein Steingarten soll natürlich aussehen, die Steine also nicht perfekt platziert, sondern ganz natürlich und am besten truppenweise angeordnet sein. Die Auswahl an geeigneten Pflanzen ist groß, die meisten Alpenpflanzen gedeihen in unseren Breiten sehr gut. Doch auch verschiedene Kleinstaudenarten, Kakteen oder niedrige Ziergräser sind eine hübsche Zierde.

Ein Steingarten kann in ganz verschiedenen Varianten den Garten bereichern. In sonniger Hanglage, als Trockenmauer in senkrechter Variante oder als bepflanzte Rundmauer. Welche Art auch gewählt wird, eine optische und botanische Bereicherung ist ein Steingarten allemal.


Titelbild: Alinute Silzeviciute ID 114252472 / shutterstock.com